Acer Notebooks und das Touchpad

Schon ewige Zeit steht unser gutes, altes Notebook in der Ecke und wird nicht mehr genutzt. Der alte Knabe hat so seine Macken, die das Nutzen dieses 13-Zöllers zur unschönen Aufgabe machen. Nicht nur dass dieser Laptop seit Windows 10 quälend langsam ist, nein auch das Touchpad verweigert seither seinen Dienst komplett.

mein Acer Notebook

Ich nutze, bei Notebooks, ausschließlich das Touchpad und keine Maus. Blöd wenn eben dieses Teil nicht funktioniert. Das erste was mir dabei einfällt ist die Tastenkombination "FN" und "F7". Damit lässt sich dieser Maus-Ersatz ein und ausschalten. Doch so einfach ist die Sache hier nicht. Bleibt das Internet mit seinen Tipps. Nachfolgend die zwei Tipps, die das Touchpad wieder zum Leben erwecken.

Einstellungen im BIOS ändern.

Das BIOS des Acer-Gerätes erreicht man, wenn man beim Booten während des Acer-Logos die Taste "F2" drückt. Dort findet man im Tab „Main“ die Einstellung „Touchpad“. Die Standardeinstellung ist „Advanced“. Diese kann man nach „Basic“ ändern. Das Ganze per „F10“ speichern und neu Booten. Erfolg: Das Touchpad funktioniert. Doch leider, leider ist dieses „Basic“ wirklich „Basic“. Das Touchpad hat in dieser Einstellung nicht mehr Funktionen wie eine Maus. Bedienung mit zwei Fingern Fehlanzeige! Das Kontextmenü erreicht man damit durch Klick auf die Touchpad-Taste unten, rechts und Scrollen ist damit gar nicht möglich.

Treiber korrekt installieren

Treiber installieren hört sich erst mal einfach an. Ist es aber nicht. Das fängt schon mal damit an, dass vor Installation des Touchpad Treibers der Serial I/O Treiber installiert werden muss. Das zweite Problem, das sich noch zeigt, ist die Tatsache, dass Acer zwei verschiedene Touchpad in die Notebooks einbaut. Das ist entweder ein Gerät von Synaptics oder ELANTECH. Man kann nicht erkennen welches da jetzt verbaut ist und es einfach ausprobieren. Hier passt der ELANTECH Treiber.

Mein das Touchpad funktioniert jetzt wieder. Allerdings musste ich vorher den Serial I/O Treiber erneut installieren. Auch ist es, nach einem BIOS Update wieder nutzbar.